News

Achtsamkeit üben? So geht’s!

Achtsamkeit schützt vor Burn-out – das ist soweit klar. Theoretisch. Jetzt kommt die Frage: Wie werde ich achtsam? Gibt es Übungen für Achtsamkeit? Kann ich das in meinen Tagesablauf einbauen? Brauche ich bestimmte Voraussetzungen, um Achtsamkeit zu üben? Heute möchte ich dir sehr wirksame Übungen zur Achtsamkeit zeigen. Das einzige, was du am...

weiterlesen

PR: Kompetenz Burn-out

Thierry Ball stellt Burn-out in ein völlig anderes Licht

 

Karlsruhe – Es lässt sich nicht beschönigen: Burn-out beschert Unternehmen mittlerweile Kosten in Milliardenhöhe. Burn-out scheint längst zu einer Modekrankheit geworden zu sein, deren Ursprung in Defiziten, Unvermögen, Fehlverhalten oder Inkompetenz gesehen wird. „Auf die Gesamtheit...

weiterlesen

Burn-out als Kompetenz – verkehrte Welt oder was?

Noch immer herrscht weitverbreitet die Meinung, dass Burn-out ein Symptom ist von Inkompetenz, Unreife, Fehlverhalten, Defiziten, ja sogar Unvermögen. Betrachtet man das Ganze nun aus systemischer Sicht – also auf die Gesamtheit bezogen – sind derartige Symptome eher Ausdruck einer besonderen Kompetenz. Leben wir jetzt in einer verkehrten Welt?

weiterlesen

Achtsamkeit: Die Top-Präventionsmaßnahme gegen Burn-out

Meist reagieren wir nur noch, legen automatisiertes stereotypisches Verhalten an den Tag. Wir sehen gar nicht die Möglichkeit, einen distanzierten Blick auf die Situation zu werfen. Das Ergebnis: Wir haben bei Entscheidungen keine Wahlmöglichkeiten und Facetten offen. Dabei könnten wir ganz einfach Dinge und Situation viel klarer, viel deutlicher...

weiterlesen

Die große Multitasking-Lüge

Wer möglichst viele Dinge gleichzeitig erledigen kann, gilt als besonders produktiv und kompetent in seiner Arbeit – eben „multitaskingfähig“. Das kommt gut. Je mehr parallel bearbeitete Aufgaben bewältigt werden und dabei schnelles Umdenken bei multimedialer Vernetzung ermöglicht werden, umso besser. Aber: So funktioniert unser Gehirn nicht!

weiterlesen

Was braucht einen Neubeginn?

Etwas Neues beginnt entweder, indem ich in dem Neuen bin und mir Gedanken mache, wie das Neue sein soll. Oder ich etwas Altes beende. Und wenn ich mich für den zweiten Weg entscheide, muss für mich klar sein: Was ist das Alte und wie darf es zu Ende gehen, damit ein Raum entsteht für Neues? Andererseits stellt sich die Frage: Wie ist ein Raum für...

weiterlesen